Die DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) tritt am Freitag (25. Mai 2018) in Kraft.  Die Verordnung ergänzt die bestehenden Datenschutzgesetze in ganz Europa und vereinheitlicht das Rahmenwerk und den Ansatz zur Verwaltung persönlicher Daten.

Dazu gehören aktualisierte Regeln zu Erfassung, Verwendung, Speicherung und zum Modus, in dem die persönlichen Daten von Fans, Kunden und Mitarbeitern geteilt werden. Aufbauen auf bestehenden Datenschutzgesetzen verleiht diese Verordnung uns allen mehr Rechte bei der Verwendung und Handhabung unserer Daten.

Der wichtigste Aspekt der Verordnung besteht darin, dass der Datenschutz damit ins 21. Jahrhundert gelangt, da die bestehenden Gesetze lange vor der Existenz sozialer Medien oder von Online-Marketing eingeführt wurden.  Wir von Ticketmaster begrüßen den Anbruch dieser neuen Ära für die Privatsphäre. 

 

Die Vorgehensweise von Ticketmaster bei der Privatsphäre

Für uns bei Ticketmaster sind unsere Kunden und Fans der Mittelpunkt all unseres Handelns. Unser Ziel besteht darin, Vertrauen und Zuversicht aufzubauen, indem wir persönliche Informationen mit Respekt behandeln und Fans die Kontrolle geben.

Wir sind als äußerst vertrauenswürdige Marke bekannt und unsere Vorgehensweise betreffend die Privatsphäre trägt wesentlich zu unserem Erfolg bei.  Der vorliegende Leitfaden dient dazu, eine Zusammenfassung des Globalen Privatsphärenprogramms von Ticketmaster zu bieten.

 

Einführung

Die Privatsphäre wurde als Konzept seit den 1980er Jahren in Gesetzesform verankert.   Aber der Aufstieg des Internets und die Datenströme über internationale Grenzen hinweg haben die Privatsphäre vollends in den Mittelpunkt gerückt.

Vertrauen ist das Herzstück des Privatsphäre.  In Anerkennung dieses Umstands besitzt Ticketmaster ein dediziertes Global Privacy Office und agiert im Rahmen eines globalen Privatsphären-Kontrollrahmenwerks. 

 

Der neue Privatsphären-Knotenpunkt von Ticketmaster

Zur Unterstützung unseres Engagements für die Privatsphäre lancieren wir einen brandneuen Privatsphären-Knotenpunkt auf allen internationalen Websites von Ticketmaster.  Der Knotenpunkt ist auf den Verbraucher ausgelegt. Er erläutert in einfachen Begriffen, welche Informationen wir erfassen, warum wir sie erfassen und welche Rechte und Auswahlmöglichkeiten unsere Fans haben. 

Der Privatsphären-Knotenpunkt ist an allen internationalen Standpunkten ab 25. Mail erhältlich und enthält unser Video zu unserer Privatsphären-Verpflichtung. Hier geht es zum Privatsphären-Knotenpunkt.

 

Unser Engagement für die Privatsphäre

Wir nehmen die Privatsphäre ernst. 

Unser Einsatz für die Privatsphäre bedeutet, dass wir global und unabhängig vom Ort, an dem sich unsere Fans aufhalten, die folgenden Zusagen dazu machen, wie wir persönliche Informationen verarbeiten:

  1. Erfassung.  Wir erfassen nur persönliche Informationen, die erforderlich sind, und verfolgen dabei eine rechtmäßige, faire und transparente Vorgehensweise.
  2. Hinweis und Verarbeitung.  Wir erklären deutlich, welche persönlichen Daten wir von Fans erfassen, wie die von uns gesammelten persönlichen Daten verwendet werden, wie lange wir sie speichern und wie wir diese Daten verarbeiten.
  3. Entscheidungsspielraum. Wir lassen Fans entscheiden, ob sie kontinuierlich Mitteilungen von uns erhalten und wie. 
  4. Datenqualität. Wir stellen sicher, dass die persönlichen Daten auf dem neuesten Stand sind und bieten unseren Fans Optionen zum Aktualisieren ihrer persönlichen Daten.
  5. Sicherheit und Vertraulichkeit.  Wir schützen und sichern die mit uns geteilten Daten gegen unbefugten Zugriff und unzulässige Verwendung. 
  6. Gemeinsame Datennutzung. Wir stellen sicher, dass Fans wissen, mit wem wir persönliche Daten teilen und dass wir ihre Daten nur mit vertrauenswürdigen Parteien teilen, die Daten gemäß denselben hohen Standards teilen, die wir hier bei Ticketmaster verwenden.
  7. Offenheit und Datenzugriff. Wir stellen Fans auf Anfrage eine Kopie der Daten bereit, die wir über Sie vorhalten. 
  8. Internationaler Transfer. Aufgrund des internationalen Charakters unserer Geschäftsaktivitäten möchten wir sicherstellen, dass alle persönlichen Informationen, die unser Unternehmen durchlaufen, unabhängig von Gebiet oder Herkunft, mit dem gleichen europäischen Schutzstandard behandelt werden.  Aus diesem Grund haben wir den höchstmöglichen Genehmigungsstandard europäischer Regulierern angestrebt, die Binding Corporate Rules.
  9. Verantwortung.  Wir sind die Hüter der persönlichen Daten, die mit uns geteilt werden und daher behandeln wir diese Daten immer verantwortungsbewusst und behandeln sie mit Respekt.
  10. Rechenschaftspflicht. Wir stellen sicher, dass wir dafür verantwortlich sind, wie wir persönliche Daten nutzen und teilen und unsere Verantwortlichkeit gegenüber Fans und Kunden und globalen Datenschutzregulierern nachweisen können.

 

Erweitertes Marketing-Opt-In für KundenWenn sich Fans dafür entscheiden, Marketingkommunikation zu erhalten, müssen sie dies gemäß DSGVO mit einer klaren, bestätigenden Handlung zu verstehen geben. Dies bedeutet, dass vorab aktivierte Kästchen entfernt werden und Fans ihre Zustimmung aktiv erteilen müssen, um Marketing zu erhalten.  Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen müssen wir die Event-Partner nennen, in deren Namen wir die Zustimmung zum Marketing erheben. 

Ab 25. Mai wird die folgende Formulierung am Checkout präsentiert:


Event-Partner-Marketing

 


 

Nur einige praktische Tipps in Bezug auf die Marketing-Opt-Ins für Event-Partner:

  • Die „Auftragnehmer“ sind standardmäßig die einzigen aufgelisteten Event-Partner. In den meisten Fällen handelt es sich hierbei um die juristische Person, die für die Durchführung der Show oder des Events verantwortlich ist.
  • Wenn Sie es als Auftragsnehmer wünschen, dass andere Partner genannt werden, z. B. ein Veranstaltungsort oder ein Promoter, müssen Sie die entsprechende Anweisung auf dem Event-Setup-Formular angeben. 
  • Es gilt eine Beschränkung auf maximale vier Event-Partner in jedem Event und wir können keine zusätzlichen Opt-In-Fragen oder -Schaltflächen hinzufügen.
  • Der Auftragsnehmer wird in der Liste oben als erster Event-Partner aufgeführt. Diese Reihenfolge kann leider nicht verändert werden.
  • In dieser Phase beziehen wir keine Datenschutzrichtlinien von Event-Partnern ein, aber wir haben es uns zum Ziel gesetzt, dieses Merkmal in Zukunft zu entwickeln.
  • Auf den Modus, in dem wir Informationen mit unseren Event-Partnern teilen, hat dies keinen Einfluss. Daher können sie das Event auch aus anderen Gründen als den in den Datenschutzrichtlinien genannten stattfinden lassen. 
  • Wenn ein Event-Partner zum Verkaufsstart des Events nicht einbezogen wurde, sondern erst zu einem späteren Zeitpunkt hinzugefügt wird, besitzt er nur Rechte an den ausgewählten Daten ab dem Datum und der Uhrzeit, zu denen ihr Name aufgeführt wurde. 
  • Die Formulierung oben wird für alle Transaktionen benutzt, wir können keine maßgeschneiderte Formulierung verwenden.

 

 

Der neue Prozess von Ticketmaster zum Bearbeiten von Anfragen zur Privatsphäre von Fans

Wir respektieren und erkennen an, dass unsere Fans Rechte in Bezug auf unsere Benutzung ihrer persönlichen Daten besitzen. Wir haben ein praktisches Formular verwendet, um es für Fans einfacher zu machen, ihre Rechte auszuüben und es uns zu erlauben, alle erforderlichen Informationen zu sammeln, die wir benötigen, um ihre Anfragen zu bewältigen. Das Formular „Rechte Datensubjekt“ ist als Link in all unseren Datenschutzerklärungen erhältlich, die Sie in der Landessprache auf allen Websites von Ticketmaster einsehen können.

Ein Exemplar des Formulars befindet sich hier:

 

Aktualisierte Vertragsbedingungen

Für Sie als unsere Kunden haben wir einen Zusatz zur Datensicherheit erstellt, um sicherzustellen, dass der Vertrag zwischen uns auch die erweiterten Verantwortlichkeiten und Verpflichtungen für beide Parteien im Rahmen der DSGVO umfasst.  Sie werden von unseren Kundenverantwortlichen bereitgestellt. 

Es ist wichtig, dass Sie dieses Dokument lesen und an uns zurücksenden, damit wir sicherstellen können, dass die Datenteilung zwischen Ticketmaster und Ihrem Unternehmen konform der DSGVO stattfindet.  Wenn Sie Fragen zum Zusatz haben, können Sie Ihren Kundenverantwortlichen oder unser dediziertes Privatsphären-Team unter privacy@ticketmaster.ch kontaktieren.

 

Die Binding Corporate Rules (BCRs) von Ticketmaster

Schließlich freuen wir uns anzukündigen, dass die Ticketmaster-Familie einen förmlichen Antrag in Bezug auf die Controller and Processor Binding Corporate Rules (BCRs) gestellt hat.  BCRs gelten als der optimale Compliance-Standard im Rahmen der DSGVO und stellen sicher, dass wir global gemäß europäischen Standards, die derzeit als höchste Compliance-Stufe gelten, Verantwortung tragen, unabhängig vom Ort, an dem die persönlichen Informationen verarbeitet oder gespeichert werden.   Das britische Information Commissioner’s Office (ICO) fungiert federführende Behörde und die irischen und spanischen Datenschutzbehörden agieren als sekundäre Gutachter, so dass unser BCR-Antrag eine öffentliche Erklärung ist, aus der eindeutig unser Engagement zum Schutz der Privatsphäre hervorgeht.

 

Nach der Genehmigung ist Ticketmaster der einzige Ticketagent weltweit, der seinen Kunden dieses Niveau des Schutzes und der Pflege der Privatsphäre bietet.

 

Haben Sie Fragen?

Sie können sich jederzeit an unser dediziertes Privatsphären-Team wenden: privacy@ticketmaster.ch

 

More news

01/02/19

Ticketmaster Callcenter bietet neu persönliche Telefonberatung zum Normaltarif

Persönliche Beratung ohne Aufpreis: Das bietet neu das Callcenter von Ticketmaster Schweiz. Ticketmaster Schweiz verzichtet bei seiner Hotline auf Zusatzgebühren und offeriert den Kunden optimale... More

05/12/18

Aufbau des Genfer Autosalons: Ticketmaster war vor Ort!

Der Autosalon Genf ist das erste grosse Highlight der internationalen Automobilszene. An die 400'000 Besucher werden auch dieses Jahr in den Palexpo-Hallen erwartet, wo die Autoindustrie vom 7.... More